Meister-Pokal für feine Pasteten aus Kulmbach

Metzgerei Lauterbach international erfolgreich

Zum Praktikum beim Traditionsunternehmen Leysieffer
Geschäftsführerin Ursula Lauterbach nimmt vom Vorstand der Confrerie im niederländischen Roermond den nationalen Meisterpokal für die besten Pasteten und Terrinen entgegen
Kulmbach / Roermond (Niederlande). Wer zu den besten seines Faches in Europa zählt, kann mit Recht stolz sein auf seine Produkte. Daher ist die Freude gut zu verstehen, die Ursula Lauterbach empfand, als sie bei der Siegerehrung um Europas beste Wurst- und Schinkenspezialitäten auf die Bühne gebeten wurde.

Die Chefin der Metzgerei Felix Lauterbach GmbH aus Kulmbach nahm im Saal des Theaterhotels in Roermond (Niederlande) den Pokal als „Nationaler Meister Deutschland“ in der Kategorie Terrinen und Pasteten entgegen. Besonders freut es sie, dass die Produkte, die seit Generationen nach traditionellen Rezepturen hergestellt werden, nunmehr auch europaweit als Spezialitäten ersten Ranges gelten dürfen. Bescheinigt wurde dies von den internationalen Juroren des Fachwettbewerbs im niederländischen Roermond.

Als es hier zum 29. Mal um die besten Wurstwaren Europas ging, war die traditionsreiche Metzgerei mit ihren Wurst- und Schinken-Spezialitäten an den Start gegangen. Und konnte auf Anhieb einen der begehrten Meisterpokale erringen. Nahezu alle Wettbewerbs-Produkte hatten die Höchstpunktzahl von 50 verbuchen und die Juroren von der Spitzenqualität überzeugen können.
Die Wurstwaren wurden vor der Prämierung von internationalen Juroren auf „Herz und Nieren“ geprüft. Nur was bei der sensorischen Prüfung (Aussehen, Geruch, Geschmack) die hohen Anforderungen erfüllte, wurde mit einer Medaille bedacht. Dabei waren die Fachleute sehr sparsam bei der Vergabe der Goldmedaillen, für die mindestens 49 von 50 möglichen Punkten erzielt werden mußten. Bei rund 800 eingereichten Proben aus ganz Europa einen der Spitzenränge zu belegen, gilt als hohe Auszeichnung in der Fachwelt.

Die niederländische „Confrérie des Chevaliers du Goute-Andouille de Jargeau“ hat sich die Förderung handwerklicher Wurst- und Schinkenspezialitäten auf die Fahne geschrieben und veranstaltet seit 1981 einen internationalen Fachwettbewerb, bei dem sich die besten Metzger Europas in ihrer Kunst messen.
„Entscheidend ist jedoch immer, was unser Kunde im Laden am liebsten mag“, ist Ursula Lauterbach überzeugt. Was vor allem an der Fleischertheke zählt, sind der gute Geschmack und die fachliche Beratung. Die Wertschätzung der Wurst durch hochrangige Fachleute gibt zusätzlich die Gewissheit, dass die angestrebte Spitzenqualität nach allen Regeln der Kunst umgesetzt wird.